1999       

Stipendium der Friedl Wald Stiftung als erste Auszeichnung (Jurymitglied George Gruntz)

Erstes eigenes Quartett mit Oliver Friedli (piano), Patrick Sommer (bass) und Andreas Hoerni (drums)

2000       

Eröffnungskonzert des Jazzfestivals Off-Beat Basel, im selben Programm wie Omara Portuondo, die Sängerin von Buena Vista Social Club

2001       

Gewinnerin der Chrysler Jazz Awards am Jazzfestival Montreux (Jurymitglied Thierry Lang/Peter Schmidlin)

2002       

Jazzfestival Bern

2003       

Schweizertournee Suisse Diagonales Jazz mit ihrem Quartett

Final-Nominierung Lisette Spinnler Quartett ZKB Jazzpreis Moods Zürich

Studienwoche International Jazzmeeting Finnland, Helsinki, Leitung Dave Liebman

Jazzfestival Off-Beat Basel, im selben Programm wie Jane Monheit

Vierwöchige Europatournee mit dem European Jazz Youth Orchestra, Leitung Bruno Tommaso

2004       

Gründung des Quintetts Siawaloma mit Colin Vallon (piano), Alex Hendriksen (sax, flute), Patrice Moret (bass) und Michi Stulz (drums, percussion)

Jazzfestival BeJazz Bern

Zweiwöchige Deutschlandtournee mit der Band «Dietkrons»

CD «In between» Lisette Spinnler Quartett in Zusammenarbeit mit Peter Bürli und Martin Pearson (Radio DRS-2), erschienen bei TCB, Peter Schmidlin

Jazzfestival Off-Beat Basel

Kantonalbankpreis der Jubiläumsstiftung der Basellandschaftlichen Kantonalbank

2005     

Konzerte mit Christine Lauterburg, Raphael Zehnder, dem bulgarischen Kavalspieler Theodosii Spassov und dem Kammerorchester Gabrovo, Leitung Ivan Stoyanov

Sechsmonatiger Aufenthalt in Westafrika Ghana und Burkina Faso

2006    

CD «But Beautiful» (Voice It) mit Roland Köppel (piano), Dave Feusi (sax), Michael Chylewski (bass) und Andreas Schnyder (drums)

Auftritte am «generations – Internationales Jazztreffen Frauenfeld» mit Cojazz - Andy Scherrer (piano), Domenic Landolf (saxophon), Stephan Kurmann (bass) und Peter Schmidlin (drums)

Beginn als Dozentin an der Musikhochschule Basel, Jazzcampus Basel

Dreimonatiger Aufenthalt in Südamerika Peru und Bolivien mit diversen Konzert-Auftritten

2007       

Jazzfestival Off-Beat Basel

CD «djunsha» mit dem Daniel Woodtli Trio (Daniel Woodtli, Nick Perrin und Lorenz Beyeler)

2008     

Auftritte am «generations – Internationales Jazztreffen Frauenfeld» mit BraffOesterRohrer

2009     

CD «Siawaloma» mit dem Lisette Spinnler Quintett, erschienen bei Material Records Wolfgang Muthspiel

Auftritt am «Stimmen» Festival Lörrach, im selben Programm wie Lisa Sokolov und Melody Gardot

Auftritt BR München (DE)

Auftritt Porgy and Bess Wien (AU)

2010     

Gründung Duo Stiefel-Spinnler-singender Flügel-beflügelter Gesang

2012     

CD «Bima Sakti» Duo Stiefel-Spinnler, erschienen bei Traumton Records Berlin (DE)

Einstieg Sascha Schönhaus Express (Sascha Schönhaus, Hans-Peter Pfammatter, Bänz Oester, Norbert Pfammatter)

2013     

CD Release-Tournee Deutschland/Schweiz Duo Siefel-Spinnler

2014      

live CD Schönhaus Express feat. Lisette Spinnler

Wiederaufnahme Siawaloma als Lisette Spinnler Quartett (Stefan Aeby, Patrice Moret, Michi Stulz)

Palatia Jazzfestival Duo Stiefel-Spinnler

2015     

Moldawien Jazzfestival Duo Stiefel-Spinnler

2016     

Konzert Tournee Duo Stiefel-Spinnler (All Blues Hiromi/Stanley Clarke)

Victoria Hall Genf/Tonhalle Zürich/Stadtcasino Basel/Kulturcasino Bern

CD Produktion Lisette Spinnler Quartett

Jazzfestival Schaffhausen Lisette Spinnler Quartett

Spartenpreis Musik des Kantons Basel-Landschaft

Auszeichnungen und Preise
1999
Stipendium der Friedl-Wald Stiftung als erste Auszeichnung (Jurymitglied George Gruntz)
2001
Gewinnerin des Chrysler Jazz Awards am Montreux Jazz Festival (Jurymitglied Thierry Lang/Peter Schmidlin)
2003
Final-Nominierung Lisette Spinnler Quartet ZKB Jazzpreis Moods Zürich
2003
Nomination für Suisse Diagonales Jazz
2004
Kantonalbankpreis der Jubiläumsstiftung der Basellandschaftlichen Kantonalbank
2016
Spartenpreis Musik des Kantons Basel-Landschaft

 

Geboren 1976, aufgewachsen in Wittinsburg, lebt in Liestal. Mit zehn Jahren Klavier- ,mit siebzehn Gesangsunterricht. Jazzgesangsstudium an der Musikhochschule Basel (Sandy Patton und Susanne Abbuehl). 1999 Stipendium der Friedl Wald Stiftung als erste Auszeichnung (Jurymitglied George Gruntz), erste eigene Band. 2001 Gewinnerin des Chrysler Jazz Awards am Montreux Jazzfestival (Jurymitglied Thierry Lang/Peter Schmidlin). 2003 Final-Nominierung des Lisette Spinnler Quartett ZKB Moods Zürich. Nomination für Suisse Diagonales Jazz. 2004 Kantonalbankpreis der Jubiläumsstiftung der Basellandschaftlichen Kantonalbank. 2005 Gründung Quintett Siawaloma mit Colin Vallon, Patrice Moret, Alex Hendriksen und Michi Stulz. 2006 Hauptfach Dozentin an der Musikhochschule Basel, Jazzcampus Basel. 2010 Gründung Duo Stiefel-Spinnler, singender Flügel-beflügelter Gesang. 2014 Wiederaufnahme Siawaloma als Lisette Spinnler Quartett mit Stefan Aeby, Patrice Moret, Michi Stulz. 2016 Spartenpreis Musik des Kantons Baselland. Zahlreiche Tourneen und Konzerte im In-und Ausland, u.a. mit dem European Jazz Youth Orchestra, Cojazz, Braff-Oester-Rohrer, Theodosii Spassov, Domenic Landolf, Adrian Mears (Requiem Op. 48, der Berner Totentanz) Jorge Rossy, Bänz Oester, Gastsängerin Manu Katché, Christoph Stiefel, Jean-Paul Brodbeck, Fabian Gisler, Guillermo Klein, Gregor Hilbe, Norbert Pfammatter, Tobias Backhaus, Henning Sieverts ...

LISETTE SPINNLER